Search

Lockdown-Therapie Nr.1 - Yoga!


Weltweiter Lockdown Episode II in einigen Ländern sogar III. Kein Ausgehen, nichts Neues zu sehen, gelegentlich niemand zum Sprechen, Exil im Home-Office, Spazierengehen "Ja", umarmen "Nein" - kurz: wir befinden uns in Zeiten geistigen und körperlichen Extremen und sehnen uns nach Erleichterung.

Da wundert es uns bei jam nicht, dass sich Yoga zu einer der weltweit führenden Praktiken entwickelt hat, um Körper und Geist in diesen herausfordernden Zeiten in Einklang zu bringen.

Hier nur einige kurze Fakten zu Yoga:


° 15 Minuten tägliche Yogapraxis verändert die Gehirnchemie und hebt die Stimmung.

° Tägliche Yogapraxis verbessert die Körperhaltung und kann Rückenschmerzen lindern.

° Depressionswerte sinken nach nur drei Monaten Yogapraxis um ca. 50%.

° Im Durchschnitt senkt Yoga die Angstwerte um 40%.

° Menschen, die häufig Yoga praktizieren, haben bekanntermaßen weniger Schlafprobleme

° Yoga erhöht die Lungenkapazität und -gesundheit und steigert den Blutfluss

° Am gebräuchlichsten sind Vinyasa- und Hatha-Yoga

° Yoga ist fälschlicherweise nicht zur Gewichtsreduzierung gedacht und wird von Menschen aller Größen praktiziert

° Es gibt mehr als 300 Millionen Yogis auf der Welt - und nein, sie sind nicht alle Profis, sondern eine Vielfalt vom Anfänger bis zum Meister



Bei jam hören wir von vielen Kunden die Frage: "Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll. Ich bin nicht so flexibel wie diese Superstars auf Instagram oder in den Studios" Und wir antworten: "Wen interessiert es, was andere machen und wie flexibel du bist? Im Yoga gibt es nur eine Regel: Bleib bei dir selbst und mit deinem Geist auf deiner Matte. Konzentrier dich auf dich selbst, versuch nicht, jemanden zu beeindrucken. Mach dir selbst keine Vorwürfe, wenn du das Gefühl hast, dass deine Praxis manchmal etwas wackelig oder unbefriedigend ist. Du bist das Einzige, was zählt, und wenn du mit dir selbst zufrieden bist, kannst du auch mit dem, was dich umgibt, und mit anderen zufriedener sein."


Beginne damit, Yoga als "Gedanken-Detox" zu betrachten. Rüste dich aus, indem du in eine gute Matte und Blöcke investierst (wir bringen bald neue Korkmatten und Blöcke auf den Markt). Gib dir die Erlaubnis loszulassen (bei jam sagen wir absichtlich nicht "entspann dich", weil der Satz so gut er oftmals gemeint ist, mindestens genauso oft genau das Gegenteil bewirkt).

Sei stolz darauf, dass du dich entschieden hast, dir etwas zu gönnen und deine allgemeine Gesundheit zu fördern. Sei dir bewusst, dass du mit dem Beginn der Yogapraxis bereit bist, deine ganz eigene spirituelle und körperliche Reise zu beginnen und Teil einer der am schnellsten wachsenden Gemeinschaften der Welt zu werden. Yoga bedeutet Einheit und das Erreichen von "eins" zu sein ist nur der Anfang. Steigere deine geistige Gesundheit, dein Körpergewebe, deine sexuelle Aktivität und deine Beziehung zu anderen und dir selbst. Und denk immer daran: wir sind alle Anfänger an einem bestimmten Punkt in unserem Leben, niemand kommt in diese Welt als Meister und es gibt nur wenige bis keine, die dazu bestimmt sind.

Mit Respekt und hoffentlich bis bald xxx jam

6 views0 comments
  • LinkedIn

©2020 JAM. Erstellt mit Wix.com